Rückblick Kinderprogramm 2013

Weihnachts Aktionen im Pumpwerk

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung, 20. Dezember 2013

Workshop im Zirkus „Funbini“

Ferienprogramm: Kinder erarbeiten eine Woche lang Kunststücke und Sketche / Große Aufführung zum Finale Eine ganze Woche lang verwandelte sich der große Saal des Pumpwerks in eine Zirkusmanege. Zusammen mit Clown Paul starteten 21 Kinder auf eine fantasievolle Reise in die bunte Welt des Zirkus.

 

Paul alias Uwe Bittes ist den Kindern durch seine mitreißenden Auftritte beim Hockenheimer Mai längst kein Unbekannter mehr. Mit seinem Workshop im Pumpwerk, unterstützt durch die Mitarbeiter vor Ort, führte er die Kinder an die faszinierenden Elemente des Zirkus heran. Was müssen Clowns können, wie ist es, auf einem Seil zu balancieren? Die Kinder hatten viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren, bis sie sich schließlich für ihr Lieblingselement entschieden, das sie in der Zirkusvorstellung am letzten Tag Eltern und Verwandten präsentierten.

Am Abschlusstag war die Aufregung groß. Doch die tolle Atmosphäre des Pumpwerks mit all den bunten Lichtern und der aufgebauten Manege verwandelte alles in eine echte Zirkuswelt und die kleinen Artisten wurden zu Profis. Souverän führten die beiden Direktoren des Zirkus' "Funbini", Nils und Mika, durch das Programm. Zauberer Frederik verzauberte die zwei schlafenden Hauskatzen Elise und Lena in Wildkatzen. "Die fliegenden Windmühlen" Zoe, Louisa, Christine und Mara ließen aus ihren Händen Tücherblüten wachsen. Jede Menge Applaus und Lacher ernteten auch die Clownsbrüder Lari und Fari alias Joris und Vitus, die auf großer Deutschlandreise waren. Gleich fünf Akrobaten hatte der Zirkus zu bieten: Während Helen und Laura artistische Bodenkunststücke zeigten, jonglierten Aaron mit seinem Diabolo und Sophie und Julia mit den Tüchern. Die beiden "James Bond Brüder" Levin und David boten eine professionelle Diabolo-Jonglage. Helena, Kim und Nina bewegten sich als "Artisten von der Rolle" auf einer rollenden Röhre und jonglierten dabei noch mit ihren Tüchern.

Als alle zur Finalnummer in die Manege kamen, sah man ihnen die Erleichterung, aber auch den Stolz in die Gesichter geschrieben.

© Hockenheimer Tageszeitung, 30.08.2013

Kinderfreizeit "In 6 Tagen um die Welt"

30 Jahre Pumpwerk Hockeheim

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung 17.September 2013

Letzte Änderung:  20.12.2013 10:12